Über uns

Die Private Fachoberschule Mesale Nürnberg

wurde im Jahre 2010 gegründet (Träger: Mesale e.V.). Die Schule ist vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus genehmigt. Es wird nach staatlichen Vorgaben unterrichtet. Unsere Schule bietet Unterricht in den beiden Ausbildungsrichtungen Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung an.

Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.
(Carl Hilty, Völkerrechtler, Schriftsteller und Theologe)

Schulgebühren

Die Schulgebühr beträgt monatlich 250 Euro. Zusätzliche Kosten für Schulbücher, Unterrichtsmaterial oder Prüfungsgebühren entfallen.

Pflichtpraktikum

Die fachpraktische Ausbildung sieht vor, dass die Schüler*innen der 11. Klasse 50 % ihrer Schulzeit im Praktikum verbringen. Dieses Praktikum wird im Wechsel mit dem Schulunterricht durchgeführt. Die Schüler*innen verbringen 2,5 Tage der Schulwoche in einem Betrieb oder einer sozialen Einrichtung und 2,5 Tage in der Schule. Nach einem halben Jahr wird die Einrichtung oder auch die Branche gewechselt.

Betreuerinnen:
Frau Sandra Güntner (Fachbereich Wirtschaft & Verwaltung)
Frau Manuela Schulze (Fachbereich Sozialwesen)

Individuelle Betreuung

Als kleine private Fachoberschule haben wir es uns auf die Fahnen geschrieben, ein besonderes Klima für die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Schüler*innen zu schaffen. Das bedeutet insbesondere, dass die Mitarbeiter*innen der FOS individuell auf die Belange von Schüler*innen eingehen. Durch die kleinen Klassen wird es den Lehrer*innen zudem ermöglicht, auf spezielle Belange der Schüler*innen einzugehen: Seien es Lernschwächen oder andere Beeinträchtigungen, wir versuchen Jede/-n individuell zu fördern, um bestmögliche Bedingungen für den Lernerfolg zu gewährleisten.

Zielsetzung der Praktik

Die fachpraktische Ausbildung verfolgt folgende Ziele:
  • Die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit der Praxis,
  • Das Herstellen erster Kontakte in der Arbeitswelt,
  • Eine Vertiefung der praktischen Kenntnisse,
  • Orientierungshilfe für die weitere Karriereplanung.

Nach zwei Jahren schließt die Ausbildung mit der allgemeinen Fachhochschulreife ab.
Damit können unsere Absolvent*innen grundsätzlich an jeder Fachhochschule in allen Fachrichtungen studieren.


37 

Projekte

Die aktive Beteiligung der Schüler*innen an Projekten ist ein wichtiger Punkt unserer Satzung.

415

Schüler*innen

415 Schüler*innen besuchten die Fachoberschule in den letzten 9 Jahren.

20

Jahre Erfahrung

20 Jahre Erfahrung in der Bildungsbranche.