Workshop zum Thema Antisemitismus

Johanniter Weihnachtstrucker 2021
24. Dezember 2021

Ben Salomo, Rapper, YouTuber und Buchautor, fotografiert in Berlin Mitte. 23.08.2019, Copyright: Thomas Koehler/photothek

Workshop mit dem Berliner Rapper Ben Salomo zum Thema Antisemitismus

Am 10.12.2021 hatten die Schüler*innen virtuellen Besuch von Ben Salomo. Der deutsche Rapper hält bundesweit Workshops an Schulen zum Thema Antisemitismus. In seinem Vortrag erzählt er über seinen eigenen Lebensweg und wie er als jüdisches Kind in Deutschland aufgewachsen ist. Dabei deckt er die Problematik von Antisemitismus in der deutschen Rapszene unverblümt auf. Ben Salomo hatte 1999 das Cypher- und Rapbattle-Internetfernsehformat – Rap am Mittwoch – gegründet und erlangte dadurch einen großen Bekanntheitsgrad in der Szene. Mit einer Unterbrechung von zehn Jahren fanden die Battles bis 2018 statt. Jonni Kalmanovich, wie Salomo mit bürgerlichem Namen heißt, entschied sich schweren Herzens auf Grund der großen Judenfeindlichkeit innerhalb der Szene, dem Rap den Rücken zukehren.

Seitdem setzt er sich dafür ein, Jugendliche über Judenfeindlichkeit aufzuklären und zu sensibilisieren.

Herzlichen Dank an Jonni Kalmanovich für den tollen Vortrag und wir hoffen, ihn bald wieder für einen Workshop an der Schule willkommen zu heißen!

© Thomas Köhlerphotothek.de

Es können keine Kommentare abgegeben werden.